Shinkansen

Meine Bahncard 100 wollten Sie nicht. Schade. In 30 Minuten geht es los.
IMAG1998

IMAG2000
Unser Zug fährt ein.

IMAG1999
Ein japanischer Zugführer ist sehr adrett – man beachte die weißen Handschuhe.

Shinkansen
Ein knapp 25 m langer Wagen macht eine aerodynamische und sehr lange „Schnautze“

image

In Stuttgart steigt man in den Zug ein und in Bad Cannstatt ist das Abteil. So ein japanischer Schnellzug ist ca. 450 m lang. Da sind die Fußmärsche auf dem Stuttgarter Bahnhof durch die Baustelle vergleichsweise kurz.

imageVor jedem Abteil stehen je 2 Reinigungskräfte und in Nullkommanix ist der Zug gereinigt – und zwar sauber – UND es wurden alle Sitze in Fahrtrichtung gedreht. Liebe Deutsche Bahn nehmen sie sich ein Beispiel.


Essen in Bentoboxen gibt es an jedem Gleis


Weltweit einheitlich: in den Zug steigen und die Vesperbox auspacken.

Und so sieht der Inhalt aus. Die Kirsche rechts hat Rajko nachhaltig geprägt. Sie war nicht süß sondern sauer eingelegt. Insgesamt wohl sehr gewöhnungsbedürftig.

Sieht lecker aus und wird wohl den Großraum Tokio nicht überstehen

Und wer mehr über die Schnellzüge in Japan wissen möchte:
https://de.wikipedia.org/wiki/Shinkansen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.